Montag, 26. Juni 2017

DIVA-Challenge 322 - "Aquafleur"

Diese Woche stellt Laura Harms das Erproben des Tanglemusters Aquafleur zum Thema. Es soll getestet werden, wie man es am lockersten zeichnet und vielleicht auch, in welche Umgebung man es am wirkungsvollsten setzt. 
Für mich drängt sich schon beim Namen der Gedanke ans Meer auf. Ich habe das Muster deshalb in eine Unterwasserwelt gezeichnet, die als Grundlage wieder einmal den Ausdruck eines am PC bearbeiteten Details aus einem meiner Blumenaquarelle hat. 

 
 

Mittwoch, 21. Juni 2017

Joey's weekly challenge 170 - Buchstabe Y und Tangle Yuma

Auf X folgt logischerweise Y. Joey begleitet den Buchstaben mit dem Tangle Yuma. Wieder habe ich eine schwarz-weiße und eine farbige Version gezeichnet.


 

Dienstag, 20. Juni 2017

DIVA-Challenge 321 - "Non Dominant - Aura Challenge"

Laura hat diese Woche die Tangler zu einer doppelten Herausforderung aufgerufen, "a Double Dog Dare". Diese Redewendung, die das Internet recht gefühllos mit  "doppelten Hund wagen" übersetzt, interpretiere ich jetzt einmal ziemlich leger mit "den inneren Schweinehund gleich doppelt überwinden".
Zum einen soll jeder mit der nicht dominanten Hand zeichnen, für mich als Rechtshänder ist also die linke gefragt. Um das Ganze nicht zu simpel zu gestalten, sollen auch noch Muster mit Aura gewählt werden, bei denen der Strichabstand gleichmäßig sein soll. 
Seit meiner Kindheit habe ich solche Experimente mit der linken Hand nicht mehr gewagt. Auch wenn ich viele Dinge "mit Links" erledige, ist Schreiben oder gar Zeichnen mit der "schlechten" Hand nicht gerade meine Stärke und wurde deshalb nie geübt.
Da ich als langjährige Malerin keinerlei Berührungsängste vor Experimenten habe und Bilder bestimmt nicht wegen ihrer "Andersartigkeit" verurteile oder gar hässlich finde, also versuche, objektiv an die Sache heranzugehen, habe ich mich auf den Versuch eingelassen.
Es war eine witzige interessante Erfahrung. Die zittrigen Linien auf der ersten Kachel waren sehr mühsam aufs Papier zu bringen. Schnell kapiert man dabei, dass gewisse Richtungen relativ gezielt, andere völlig wackelig gezeichnet werden. Tapfer habe ich die weiße Kachel fertiggezeichnet. Das Ergebnis dieser Anstrengung darf man natürlich nicht mit perfekten Tangles vergleichen. Es hat einen sehr eigenen Charme und wirklich Charakter durch die zittrigen Linien. Wenn man so etwas mit der "guten Hand" absichtlich zeichnen wollte, würde es wohl kaum so gleichmäßig wackelig gelingen. Da ich das Experiment ganz witzig fand, habe ich noch eine zweite braune Version gezeichnet. Hier sieht man schon ein wenig Übung, die Linien sind etwas geradliniger, weniger wackelig, weil ich versucht habe, die Vorzugs-Strichrichtung zu wählen, in der die linke Hand ruhiger zeichnet.
Quintessenz aus der Übung ist, vielleicht sollte man solche Experimente öfter mal versuchen. Man weiß schließlich nie, wozu sie nützlich sein könnten. Und schlimmstenfalls produziert man eine Zeichnung, die direkt im Shredder landet.

2. Versuch
1. Versuch


Dienstag, 13. Juni 2017

Joey's weekly challenge 169 - Buchstabe X und Tangle XS and Orbs

Nach W lässt im Alphabet X nicht lange auf sich warten. Joey hat zum aktuellen Buchstaben das Tangle XS and Orbs ausgesucht.
Wieder habe ich zwei Versionen gezeichnet, nur mit Tangles des Anfangsbuchstabens X im Namen. 
Die monochrome Schwarz-Weiß-Ausführung scheint mir eher wie eine Studie oder Ansammlung von Mustern. Die bunte Variante wirkt nicht nur durch die Farbstellung, sondern auch durch die Anordnung der einzelnen Muster viel plastischer und interessanter. 
Alles ist wieder einmal Geschmackssache.


 

DIVA-Challenge 320 - "UMT - Dansk"

Alle vier Wochen steht bei Laura Harms "Use my tangle" auf dem Programm. Diesmal hat sie "Dansk" von Margaret Bremner ausgewählt. Diese Art von Muster zählt nicht gerade zu meinen Favoriten, wahrscheinlich, weil ich sie selten nutze. 
Wieder habe ich ein am PC bearbeitetes Bild zur Grundlage genommen. Ausgangspunkt dafür war ein winziges Detail aus einem Landschaftsaquarell. 
Durch Farbveränderung und Vergrößerung und das Monotangle mit Dansk ist ein abstrakter futuristischer Eindruck entstanden.  
 

Mittwoch, 7. Juni 2017

DIVA-Challenge 319 - "BEad INSPIRED"

Diese Woche soll man sich inspirieren lassen von Perlen und allem, was Mut machen kann. Laura hat als Grundlage für Ihr Tangle-Thema Beads of Courage, Perlen die Mut machen, gewählt. In ihrem Umfeld bekommen kranke Kinder für jede medizinische Behandlung, die sie geduldig durchstehen, eine Perle in unterschiedlicher Farbe je nach Anwendung geschenkt. Chronisch kranke Kinder haben bald eine bunte Kette mit den Beads of Courage, auf die sie trotz ihrer Krankheit stolz sind.
Gar keine leichte Aufgabe, dieses Thema zu abstrahieren und ein Tangle daraus zu gestalten. 
Als Grundlage für mein Tangle dient ein Ausschnitt eines meiner am PC bearbeiteten Blumenaquarelle. Durch die Farbveränderung wirkt der Untergrund stellenweise etwas duster und geheimnisvoll, bekommt aber durch viele Lichtblicke wieder eine freundliche Stimmung. Also genau wie im richtigen Leben.  Gezeichnet habe ich florale Motive, stellvertretend für Natur als Mutmacher und Perlen in unterschiedlichen Farben und Mustern.


Dienstag, 6. Juni 2017

Joey's weekly challenge 168 - Buchstabe W und Tangle W2

Diese Woche ist der Buchstabe W an der Reihe. Joey kombiniert ihn mit dem Tangle W2. Meine beiden Versionen für diese Woche sind wieder schwarz-weiß mit grafischen Mustern und farbig etwas verspielter mit floralen Motiven. Die Namen aller verwendeten Tangles beginnen passend zum Thema mit W.